Die  Abiturprüfungen sollen trotz der aktuellen Situation für die Schüler*innen Nordrhein-Westfalens stattfinden.

Das bedeutet für viele Dortmunder Lernende ein intensives Selbststudium und der Verzicht auf die ersehnte Mottowoche in der allerletzten Schulwoche.

Jetzt, wo der eigene Lehrende/Dozent nicht so einfach getroffen werden kann, um letzte Verständnisfragen zu klären, müssen bisher unbeachtet gebliebene Optionen genutzt werden.

Einige Überlegungen zum Thema:

Doch wie kann eine konzentrierte Vorbereitung mit der ganzen Familie und ohne den Lieblingslernplatz in Ihrer Bibliothek gelingen?
Wenn Zuhause für Sie gleichbedeutend ist mit Ablenkung, könnten diese Tipps zum Thema “Konzentration” hilfreich sein:
  • Die Schulbank drücken: Wählen Sie einen Tisch und sitzen Sie aufrecht auf einem Stuhl/einer Bank anstatt gemütlich auf dem Sofa zu sitzen.
  • Klare Trennung: An Ihrem gewählten Lernort sollten Sie wirklich nur lernen. In der verdienten freien Zeit sollten Sie sich wenn möglich räumlich von Ihrem Arbeitsplatz distanzieren.
  • Spot an: Eine gute Beleuchtung wirkt Wunder. Achten Sie auf natürliches Lich von Fenstern und eine helle (Tisch-)Lampe. Das Fenster ist auch für den nötigen Sauerstoff praktisch.
  • Handy weg: Gerade Zuhause benötigt dieser Schritt einige Selbstbeherrschung, doch es lohnt sich. Außerdem darf das Handy während der Prüfungen auch nicht benutzt werden.
  • H2O: Stellen Sie sich eine große Flasche Wasser bereit und trinken Sie viel davon, um die Durchblutung des Gehirns anzuregen.
  • Optional Schulglocke: Stellen Sie sich einen Wecker/eine Eieruhr, wenn Ihnen der Zeitdruck hilft. Gerade bei der Bearbeitung von Alt-Abiturklausuren kann dies hilfreich sein, etwa um besser einschätzen zu können, wie schnell oder langsam man ist.

 

Die Lernmaterialien genügen nicht oder lassen immer noch Fragen offen?
Wenn der Lernort auch nicht gewechselt werden kann, so kann die Varianz der Erklärweisen dennoch vergrößert werden. Diese Möglichkeiten bieten sich an:
  • Gibt es Gruppen mit Mitschüler*innen, auch von benachbarten Schulen, mit denen Aufgaben besprochen oder getauscht werden können?
  • In der App BIPARCOURS gibt es nun auch die Kategorie Homeschooling. Hier finden sich evtl. hilfreiche Parcours zum Abfragen des Unterrichtsstoffes.
  • Auf YouTube, Twitch oder IGTV finden sich auch vlogs und Tutorials zu den verschiedensten Abiturfächern, z.B. Analysis in Mathe oder Genetik in Biologie. [Beispiele: LehrerBergmann auf Twitch oder Mathe by Daniel Jung auf YouTube]

 

Stundenplan für Zuhause-Lernende
Wie finden Lernmaterial und Konzentration optimal zusammen, sodass Sie sich wirklich Wissen aneignen?

Zudem kann es hilfreich sein, die Tage bis zu den Prüfungen zu strukturieren. Wenn die aus der Schule gewohnte Struktur auch zuhause beibehalten wird, besteht eher Motivation sich an den Schreibtisch zu setzen als ohne. Bei der Erstellung eines Stunden- oder auch Lernplans sollten diese grundlegenden Punkte selbst beantwortet werden:

  • Welche Abiturfächer müssen gelernt werden? Aufschreiben.
  • Wann isst die Familie zu Mittag? Denn dann würde man ohnehin eine Pause machen und kann davor und danach 1 bis 2 Lernblöcke setzen.
  • Wie lange soll am Tag gelernt werden? Uhrzeiten und Pausenzeiten festlegen (5-Minuten-Pausen, “große” Pausen)
  • Setzen Sie sich ein Wochenziel. Zum Beispiel eine bestimmte Anzahl an wiederholten Kapiteln aus dem Schulbuch oder die Lösung einer Vorjahres-Abiturklausur.

Nun kann noch überlegt werden, ob pro Tag ein Fach oder zwei Fächer bearbeitet werden sollen. Vormittags könnten schreiblastige Aufgaben wie bspw. Erörterungen, Analysen, Mathematik-/Chemie-/Physik-Gleichungen o.ä. bearbeitet werden. Am Nachmittag könnten Lektüren oder andere Aufgaben mit Freunden*innen via Skype oder WhatsApp-Videokonferenz diskutiert werden. Der individuelle Lernkomfort steht hierbei natürlich im Vordergrund. Reflektieren Sie selbst, in welchen Situationen Sie am konzentriertesten lernen konnten.

Notieren Sie Ihre Antworten in einen klassischen Stundenplan von Montag bis Freitag und setzen Sie sich an Ihren optimierten Lernort.

Nun steht einer konzentrierten Prüfungsvorbereitung hoffentlich nichts mehr im Weg .

Viel Erfolg!

 


Quellen:

Wolf, Christian: Abiturprüfungen sollen trotz Corona stattfinden. Westdeutscher Rundfunk (25.03.20, 15:50 Uhr). Online-Zugriff über https://www1.wdr.de/nachrichten/landespolitik/corona-abitur-100.html (26.03.2020)

Wahl, Johanna: Abiturprüfungen finden statt. Beschluss der Kultusministerkonferenz. ARD, Tagesschau, ausgestrahlter Nachrichtenbeitrag (25.032020). Online-Zugriff über https://youtu.be/JlWTnhMVxXw (26.03.2020)

 

Abitur trotz #socialdistancing
Markiert in:                                                
Diese Webseite verwendet Cookies. Schließen. Mehr zum Thema Datenschutz.
321