Ausstellungseröffnung “Arte-misia” – Vito Centonze

Der dortmunder Künstler, Vito Centonze, stellt in der Bibliothek Brackel, Oberdorfstr. 23, aus. Seine Ausstellung mit dem Titel “Arte-misia” ist bis zum 17.8.2018, zu den Öffnungszeiten der Bibliothek, zu besichtigen.

Der Titel der Ausstellung “Arte-misia” ist seiner gleichnamigen Tochter gewidmet. Sie inspirierte Vito Centonze, der sich sonst eher durch monochrome Bilder auszeichnet, zu völlig konträren, sehr positiven mit starken Farben versehene Werke. Wie zuvor interpretiert er Kunstgeschichte neu und zeigt, dass auch klassische Motive sich gut als Graffiti oder Street Art machen.

Vito Centonze wurde in Belgien geboren und wuchs in Italien auf. Heute lebt und arbeitet er in Dortmund. 1999 schloss er sein Kunststudium in Bari, Italien, mit dem Schwerpunkt Kunstgeschichte und Malerei, ab. Während seines Studiums kam er mit verschiedensten Formen der Kunst in Berührung, so lässt er, auch an der Bassgitarre und als Filmregisseur, seiner Kreativität freien Lauf. Figurative Malerei, inspiriert von bekannten Malern der Renaissance, wie Leonardo da Vinci, Botticelli und Michelangelo, unter gleichzeittiger Berücksichtigung moderner Sachverhalte, machen seine Bilder einzigartig. Vito Centonze hat bereits mehrfach in Italien, aber auch in Deutschland, ausgestellt.

Der Eintritt ist kostenlos!
Der Besuch der Ausstellung ist zu den jeweiligen Öffnungszeiten der Bibliothek möglich.

Interessierte Künstler, die gerne in den Räumlichkeiten der Bibliothek Brackel ausstellen möchten, können sich gerne unter 0231 – 25 96 90 oder bibliothek.brackel@stadtdo.de melden.

Ausstellung in der Stadtteilbibliothek Brackel
Markiert in:                                                        
Diese Webseite verwendet Cookies. Schließen. Mehr zum Thema Datenschutz.
340