Khairandish_2_bearbeitet-1 Khairandish_3

Artothek der Stadt- und Landesbibliothek
Ausstellungsdauer: Dienstag, 20.02. bis Dienstag, 03.04.2018
Dienstag und Freitag 10 – 19 Uhr

Sultan Kairandish – Aquarell- und Ölmalerei / Tempera

Der Künstler Sultan Khairandish aus Afghanistan (Ghazni) kam im November 2015 nach Deutschland. Heute lebt der 47-Jährige mit seiner Frau und den drei Kindern in Dortmund.
Mit seiner Kunst „erzählt“ er von der alten Heimat. Es sind intensive, farbstarke Zeugnisse der Vergangenheit und immer auch mit optimistischem Blick in die Zukunft: Landschaften, Alltagssituationen, Portraits.

Während der Aktion “Offene Nordstadtateliers 2017” stellte er mehrere Ölarbeiten und Aquarelle in der Galerie 103 des Machbarschaft Borsig e.V. aus und malte sogar unter den staunenden Blicken direkt vor Ort. Er liebt es, so mit den Leuten ins Gespräch zu kommen oder sogar mit ihnen gemeinsam zu malen. Ihn freut es besonders, Talente kleiner Künstler zu fördern und erklärt überaus geduldig mit Farben und Pinsel umzugehen und Bildaufbau, -kompositionen zu zeigen.

Nach der Schule und dem obligatorischen Militärdienst studierte er sechs Jahre Kunst in Kabul, war Kunstlehrer an einer High School, eröffnete 1994 in Kabul eine Galerie und seine Firma für Schilder und Lichtreklameherstellung.

Durch die politische Lage war er gezwungen für vier Jahre (1996-2000) nach Pakistan zu flüchten und war dort als Werbegrafiker tätig. Nach der Rückkehr baute er sich in Kabul seine zweite Firma auf. Doch 2015 musste er erneut mit der Familie vor den Taliban flüchten. Nun hat er die Hoffnung hier in Deutschland zu bleiben und als Künstler Anerkennung zu finden. Sein größter Wunsch wäre es, eine Galerie und Malschule für Kinder zu eröffnen oder auch im Bereich Werbung (inklusive Produktion an CNC-Maschinen) „eigenes“ Geld zu verdienen.

Neben Farsi, Patschu, Urdu hat er gute Grundkenntnisse in Englisch und Deutsch.

Neue Ausstellung in der Artothek: Sultan Kairandish – Aquarell- und Ölmalerei / Tempera
Markiert in:                        

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Diese Webseite verwendet Cookies. Schließen. Mehr zum Thema Datenschutz.
374