gug_2017_2_Seite_01E-Zeitschrift der Woche „Wie Mathegenies denken“
Ein Beitrag aus der Zeitschrift „Gehirn und Geist“

Ist es uns schon in die Wiege gelegt worden, ob wir in der Schule Mathematikaufgaben leicht lösen können oder wir uns im späteren Leben intensiv mit höherer Mathematik befassen? Welche Gehirnareale sind bei der Lösung von komplexen Mathematikaufgaben aktiv und sehen Gehirne von Matheprofis anders aus als die derjenigen die Mathematik wenig oder gar nichts abgewinnen können? Diesen und andere spannenden Fragen geht Janosch Deeg in seinem Artikel „Wie Mathegenies denken“ in der neuesten Ausgabe der Zeitschrift „Gehirn und Geist nach“.

Die Zeitschrift „Gehirn und Geist“ ist im Heidelberger Spektrum Verlag erschienen und befasst sich seit 2002 mit den Themen Psychologie, Hirnforschung und Medizin. Sie wendet sich an interessierte Laien und ist in der Stadt- und Landesbibliothek auch als Printausgabe erhältlich.

 

Für den Fernzugriff auf die Zeitschrift ist die Eingabe der gültigen Bibliotheksausweisnr. plus PIN erforderlich.

Einen Gesamtüberblick über unsere lizensierten Zeitschriften finden Sie hier!

Unsere E-Zeitschriften: Gehirn und Geist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Diese Webseite verwendet Cookies. Schließen. Mehr zum Thema Datenschutz.
331